Ukraine

Ukraine: Die Oligarchen manövrieren

13. Mai 2014
Übersetzung aus dem Russischen: Translators for Justice
Quelle: 2000.net.ua über http://propaganda-journal.net/8643.html

Das blutige Gemetzel, das sich in Mariupol ausgerechnet am „Tag des Sieges“ (9. Mai) ereignete, dürfte alle noch verbliebenen anständigen und denkenden Menschen in der Ukraine erschüttert haben – sollte man meinen. Allerdings ist es unmöglich, auf die heutige ukrainische Politik moralische Kategorien anzuwenden.

Die Drahtzieher dieser Politik werden ausschließlich von einem eiskalt-zynischen, in erster Linie finanziellen Kalkül motiviert, das sich allerdings bei den Ausführenden in sein genaues Gegenteil verwandelt: Sie stürzen sich kopflos in Abenteuer, die eine Welle der Gewalt im Land ausgelöst und es in die Katastrophe, in Zerfall und Brudermord gestürzt haben. (more…)

Turtschinow ordnete Bildung von nicht-staatlichen Bataillonen an

01. 05.2014
Übersetzung aus dem Russischen: Translators for Justice
Quelle: http://propaganda-journal.net2/8555.html (1)

Turtschinows Reaktion auf Timoschenkos Aufruf „Volkswiderstandsgruppen gegen die russische Aggression“ zu organisieren, ließ nicht lange auf sich warten. Offenbar aus der Erfahrung des Anti-Terror-Einsatzes heraus, als die Soldaten und Offiziere der Ukrainischen Streitkräfte sich geweigert hatten, auf die Bevölkerung von Donbass zu schießen, meint Timoschenko, dass solche Bataillone aus Patrioten, vorzugsweise mit Armeediensterfahrung, und aus Afghanistankrieg-Veteranen gebildet werden müssen. Die Gruppen sollen bewaffnet werden (es blieb allerdings unklar, durch wen) und ihr Vorgehen mit der Armee, dem Innenministerium und dem Sicherheitsdienst koordinieren. (more…)

Ukraine – Wenn die Hoffnung auf Frieden durch Kriegsvorbereitungen getrübt wird

26.3.2014
Übersetzung aus dem Englischen: Translators for Justice
Quelle: http://www.opendemocracy.net/od-russia/iryna-solomko/ukraine-%E2%80%93-hoping-for-peace-but-preparing-for-war-Crimea-Russia

Iryna Solomko

Die Ukrainer haben sich mit dem Verlust der Krim abgefunden, doch die Diskriminierung Andersdenkender hat bereits begonnen. Die Mobilisierung eines Teils der Truppen verstärkt zudem ihre Angst davor, dass sie genötigt werden könnten, mit traditionelleren Mitteln ihre eigene Zukunft zu verteidigen. (more…)