Griechenland

Wasims Geschichte und das grausame Schicksal der Flüchtlinge in Griechenland

23. 9. 2013
Übersetzung aus dem Englischen: Translators for Justice
Quelle: http://roarmag.org/2013/09/migrants-greece-criminalized-dehumanized/

Noch immer sterben viele Männer, Frauen und Kinder an den Grenzen Europas bei dem Versuch aus ihrem Heimatland zu entkommen. Wenn sie es doch überleben, werden sie wie Kriminelle behandelt.

von Sofiane Ait Chalalet und Chris Jones

Wasim ist ein Flüchtling aus Syrien. Ende Juli wurde er zusammen mit seiner Frau, seinem jungen Sohn und seiner Tochter im Kleinkindalter von einem Boot an einer abgelegenen, dicht bewaldeten und steinigen Küste der griechischen Insel Samos abgesetzt. Ohne ausreichende Wasser- oder Lebensmittelvorräte schwamm er los, um Hilfe zu finden. Nachdem er zunächst von passierenden Schiffen ignoriert wurde, fand er schließlich Hilfe und ging anschließend zur Polizei. Er wurde umgehend festgenommen und für weitere sechs Wochen inhaftiert. Während dieser Zeit, und trotz seiner Bitte, jemand möge nach seiner Frau und seinen Kindern suchen, die er von Anfang an äußerte, hörte er nichts von ihnen oder über sie. Sechs Wochen später sollte er sie tot auffinden. (more…)