Flüchtlingszentrum Tor Sapienza

Der offene Brief der 35 Flüchtlinge, die aus dem Flüchtlingszentrum in Tor Sapienza in Rom vertrieben wurden

15.11.2014

Übersetzung aus dem Italienischen: Translators for Justice

Quelle: http://frontierenews.it/2014/11/lettera-aperta-dei-35-rifugiati-sgombrati-dal-centro-tor-sapienza/

Die jungen Leute, von denen gestern vierzehn versucht haben, erneut das Flüchtlingsheim in Roms Vorstadt Tor Sapienza zu betreten, haben einen offenen Brief geschrieben, in dem sie über ihre Erfahrung berichten.

Es wird ständig über uns gesprochen, aber niemand kennt uns wirklich. Wir sind 35 Menschen aus verschiedenen Ländern: Pakistan, Mali, Äthiopien, Eritrea, Afghanistan, Mauretanien usw. Wir sind nicht alle gleich, jeder hat seine eigene Geschichte – wir sind Familienväter, Jugendliche, Hochschulabsolventen, Handwerker, Lehrer usw., aber wir sind alle nach Italien gekommen, um unser Leben zu retten. Wir haben den Krieg, die Gefangenschaft, den Konflikt in Libyen, die Taliban in Afghanistan und in Pakistan erlebt. Wir sind gereist, und zwar viel, mit jedem nur denkbaren Verkehrsmittel, nicht zuletzt auch zu Fuß. Wir haben alles aufgegeben: unsere Familien, unsere Kinder, unsere Frauen, unsere Eltern, unsere Freunde, unsere Arbeit, unser Zuhause. Wir wollen niemandem etwas Böses.

(more…)