Armenien

Reporterin der armenisch-türkischen Zeitung Agos weiterhin Morddrohungen ausgesetzt – Strafverfahren eingeleitet

16.10.2014
Übersetzung aus dem Türkischen: Translators for Justice
Quelle: http://www.agos.com.tr/haber.php?seo=olum-tehdidine-suc-duyurusu&haberid=8384

Arzu Geybullayeva, aserbaidschanische Reporterin der armenisch-türkischen Zeitung Agos, ist weiterhin Hasstiraden und Drohungen aus ihrem Heimatland Aserbaidschan und aus der Türkei ausgesetzt. Die Zeitung Agos hat jetzt ein gerichtliches Verfahren gegen diese Drohungen eingeleitet.

Weil Arzu Geybullayeva für die Zeitung Agos schreibt, ist sie ins Visier der Medien ihres Heimatlandes geraten. Die Soldaritätsbekundungen von Seiten internationaler Journalistenverbände ließen nicht lange auf sich warten, aber Geybullayeva bekommt weiterhin Drohungen. Geybullayeva erhielt zuletzt aus der Türkei eine Morddrohung. Die Journalistin teilte am 15. Oktober die Nachricht, die ihr über Facebook zugesandt wurde, über Twitter mit. Die Nachricht, die eine Morddrohung enthält, lautet folgendermaßen: „Du kannst dir schon mal dein Grab neben dem Lumpenhund Hrant graben lassen, du ehrlose Schlampe, du wirst bald krepieren, genieße deine letzten Tage du Armenier-Hündin“. (more…)