Erklärung der Taksim Solidaritätsbewegung anlässlich der Ermordung von Hasan Ferit Gedik: Während wir erwarten, dass Frieden und Toleranz vom Gezi Park in das ganze Land getragen werden, erwarten andere, dass wir uns an den Tod der jungen Menschen gewöhnen, die sich zu ihren Städten und ihren Lebensräumen bekennen?

3.10.2013
Quelle: http://taksimdayanisma.org/
Übersetzung aus dem Türkischen: Translators for Justice

3. Oktober 2013

Das ganze Land hat beobachtet, wie die jungen Menschen, die sich ihres Landes, ihrer Parks, ihrer Natur, ihrer Bäche und ihrer gesunden Umwelt annehmen, die sich für ihre Häuser, Schulen, Kliniken, Kinohäuser, Kulturzentren, ihre Plätze – kurz: für ihr Leben einsetzen, wie diese Menschen in Istanbul, Eskişehir, Ankara und Anktakya durch Polizeigewalt ums Leben kamen.

Die Forderung von Millionen Menschen, dass die „Polizeipräsidenten und Gouverneure“, die diese Gewalt und die Tode zu verantworten haben, ihrer Ämter enthoben werden, hallt weiter auf den Plätzen dieses Landes. Doch leider wird diese legitime, menschliche und gesellschaftliche Forderung von denen, die das Land regieren, ignoriert, und die Täter werden weiterhin in Schutz genommen.

Am 29. September wurde im Istanbuler Stadtteil Gülsuyu bei einem Protestmarsch junger Menschen gegen Drogenbanden der 21-jährige Hasan Ferit Gedik von einer Bande erschossen. Fünf Menschen wurden verletzt, einer davon erlitt schwere Verletzungen. Diese dreiste Selbstsicherheit, die die Banden im Herzen Istanbuls an den Tag legen, können wir nicht hinnehmen.

Während wir erwarten, dass Frieden und Toleranz vom Gezi Park in das ganze Land getragen werden, erwarten andere, dass wir uns an den Tod der jungen Menschen gewöhnen, die sich zu ihren Städten und ihren Lebensräumen bekennen? Wer glaubt schon, dass die kriminellen Banden, die seit Monaten auf die jungen Menschen schießen, die sich für ihren Stadtteil einsetzen, und die bereits Dutzende verletzt haben, ohne den Schutz der „tiefen Instanzen“(1) ihr Unwesen treiben können?
In all den Stadtteilen, in denen die „urbane Umstrukturierung“ und der Ausverkauf der Stadt auf der Tagesordnung stehen, tauchen ähnliche bewaffnete „Banden“ auf und schießen auf die Menschen, die sich ihres Stadtteils annehmen und für ihr Wohnrecht einstehen. Es ist unmöglich, dies als einen Zufall zu betrachten.
Die Anerkennung der demokratischen Forderungen und Reaktionen der Bürgerinnen und Bürger stellt die Grundlage für Frieden und Toleranz in der Gesellschaft dar. Diejenigen, die sich für den Erhalt des Gezi Parks und für ihr eigenes Leben eingesetzt haben, werden sich selbstverständlich wie im ganzen Land auch in Gülsuyu gegen den Ausverkauf der Stadt, die „urbane Umstrukturierung“ genannt wird, wehren und gegen diejenigen ankämpfen, die diese Banden in Schutz nehmen. Wir fordern, dass die Plünderung, die unter dem Decknamen urbane Umstrukturierung betrieben wird, allen voran im Stadtteil Gülsuyu gestoppt wird, dass die Mörder von Hasan Ferit Gedik gefasst werden und dass ihre Beihelfer ermittelt werden. Wir fordern, dass diejenigen, die Hasan Ferit Gediks Kampf und Forderungen und seinem Recht auf Leben gegenüber keinen Respekt gezeigt haben, seinem Leichnam gegenüber Pietät an den Tag legen und seine Familie achten; wir fordern, dass sie die Trauerfeier an dem von ihnen gewünschten Ort und auf die von ihnen gewünschte Art und Weise abhalten können und die Hindernisse sofort behoben werden.
Taksim Solidaritätsbewegung

(1) Der Begriff “Tiefer Staat” (türkisch: derin devlet) wird in der Türkei in der Bedeutung von Staat im Staate verwendet. Er deutet auf eine im Verlauf mehrerer Jahrzehnte gewachsene konspirative Verflechtung von Militär, Geheimdiensten, Politik, Justiz, Verwaltung, Rechtsextremismus und organisiertem Verbrechen (insbesondere Killerkommandos) hin (http://de.wikipedia.org/wiki/Tiefer_Staat)

One comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s