Gefährliche Eskalation in Lice in der Provinz Diyarbakır

28.06.2013
Übersetzung aus dem Türkischen: Translators for Justice
Quelle: http://www.cumhuriyet.com.tr/?hn=425536&kn=7&ka=4&kb=7

Bei Protesten gegen den Ausbau einer Gendarmeriestation griff die Gendarmerie ein. Eine Person kam ums Leben, 9 wurden verletzt, zwei davon schwer.

von Mahmut Oral

Cumhuriyet/Diyarbakır – In dem Dorf Kayacık, das zum Bezirk Lice gehört, setzte die Gendarmerie gegen die Dorfbewohner, die gegen den Bau eines zusätzlichen Gebäudes protestierten, zuerst Reizgasgranaten ein und schoss dann auf sie. Dabei kam Medeni Yıldırım (18) ums Leben, 9 Menschen wurden verletzt, zwei von ihnen erlitten schwere Verletzungen.In Kayacık liefen die Dorfbewohner in einem Protestmarsch zur Gendarmeriestation. Nachdem die Dorfbewohner 3 Zelte der Bauarbeiter in Brand steckten, die in der Nähe der Gendarmeriestation aufgestellt waren, eskalierte die Situation zwischen ihnen und der Gendarmerie, woraufhin die Protestierenden Steine auf die Gendarmeriestation warfen. Die Gendarmerie griff zunächst mit Gasgranaten ein. Als die Gruppe dennoch nicht auseinanderging, begann sie zu schießen. Dabei wurden 9 Menschen verletzt, unter ihnen Medeni Yıldırım, Salih Bedirhan, Ramazan Çakır, Veysi Özmen, Mehdi Aslan sowie das 6-jährige Kind Ronida Pervane.
Trotz notfallmedizinischer Maßnahmen erlag Yıldırım seinen Verletzungen. Bei zwei weiteren Personen ist von schweren Verletzungen die Rede. Als Reaktion auf die Warnschüsse, die die Soldaten abgaben, bewarfen die Dorfbewohner die Gendarmeriestation erneut mir Steinen. Daraufhin wurden gepanzerte Fahrzeuge und Soldaten in die Region geschickt.
Aufgrund der Ereignisse ging eine Delegation, in der sich auch die Co-Vorsitzende der BDP (Partei des Friedens und der Demokratie) (1), Gültan Kışanak, sowie die Co-Vorsitzende des DTK (Der Demokratische Gesellschaftskongress)(2), Aysel Tuğluk, befinden, nach Lice.
Aufruf: „Wahren Sie Ihre Besonnenheit“
Kışanak gab am Abend eine Erklärung ab, in der sie sagte, dass die Menschen ein Schild mit der Aufschrift „Wir möchten Frieden, keinen Krieg“ trugen, als sie zu dem Protest gegen die Gendarmeriestation gingen, „Die Protestierenden waren alle unbewaffnete, zivile Dorfbewohner. Dass auf diese Dorfbewohner geschossen wird, ist offensichtlich ein Attentat; es ist der Versuch eines Massakers, eine niederträchtige Provokation. Die Bevölkerung sollte ihre Besonnenheit wahren und sich nicht provozieren lassen. Jedoch sollte zugleich klar sein, dass die Verantwortlichen für diesen niederträchtigen Angriff in Rechenschaft zu ziehen sind“.
„Wenn auf jemand geschossen wurde, müssen sie gegenseitig geschossen haben“
Der Landrat von Lice, Özer Özbek, sagte: „Eine Gruppe, die aus 250 BDP-Angehörigen bestand griff die Gendarmeriestation an. Sie drang in den Garten der Station ein. Als sie in den Garten kamen, wurden von den Zusatzeinheiten des Sondereinsatzkommandos, die unter der Führung des Kompaniechefs stehen, Warnschüsse in die Luft abgegeben. Es kann keineswegs davon die Rede sein, dass Personen unter Beschuss genommen wurden, dass auf sie gezielt wurde, dass der Lauf auf sie gerichtet oder auf sie geschossen wurde. Wenn auf jemand geschossen wurde, kann es sein, dass die Protestierenden aufeinander geschossen haben.“
‚Provokation’
Der Gouverneur von Diyarkabır, Cahit Kıraç, der erklärte, dass bei dem Vorfall eine Person ums Leben kam und 9 Menschen verletzt wurden, 2 davon schwer, sagte: „Wer in dem friedlichen Umfeld eine derartige Provokation hervorgebracht hat, wird ermittelt und ans Licht gebracht werden.
RedHack hat gehackt
Am Abend hackte die Hacker-Gruppe RedHack die Webseite des Landratsamt von Lice.

_____________

Anmerkungen der Übersetzer(innen):
(1) Die Partei des Friedens und der Demokratie (BDP) vertritt die Interessen der kurdischen Minderheit und versteht sich als Nachfolgerpartei der prokurdischen DTP. Die Partei ist assoziiertes Mitglied der Sozialistischen Internationale und der Sozialdemokratischen Partei Europas.

(2) Der Demokratische Gesellschaftskongress (Demokratik Toplum Kongresi, DTK) ist ein Dachverband der prokurdischen Partei für Frieden und Demokratie (BDP) und anderen politischen Parteien, von zivilgesellschaftlichen Organisationen, religiösen Gemeinden sowie von Frauen- und Jugendorganisationen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s